Produkte der Bienenzucht der Spitzenqualität


Während zwei Jahre des Exports von Honig durch die Handelsmarke Nectarica ist unsere Firma (Drilleks GmbH) ein würdiger Vertreter der Honigindustrie geworden: wir haben die Exportverträge mit den Unternehmen aus den EU-Ländern und aus den arabischen Ländern erfolgreich erfüllt, die Vertretung in der EU - im Polen (Nectarica-eu sp. z o.o.) wurde eröffnet, das Übereinstimmungszertifikat ISO22000:2005 Standard wurde erhalten.

Geheimnis des Mineralbestandes


Der Mineralbestand von Honig ist dem Bestand des menschlichen Bluts ähnlich, das der schnellen Assimilation des heilenden Produktes in unserem Organismus hilft. Gerade davon sind seine Heil-, diätetischen und Nahrungsbesonderheiten bedingt.

Besonderheiten der Arten von Honig


Es ist fast unmöglich, den Honig von einem Nektarlieferant zu bekommen. Gewöhnlich neben der Imkerei blühen mehrere Nektarspender gleichzeitig, beim Auspumpen aus dem Bienenkorb kann man die alten Vorräte der Bienenfamilie, die früher aus anderen Pflanzen gesammelt waren, zusammen mit dem frischesten Honig begegnen. Deswegen ist die Abart des Honigs nach der Pflanze bestimmt, deren Anzahl des Nektars in seinem Bestand vorwiegt.

Naturfeind des natürlichen Honigs


Die Wärme beeinflusst schlecht die nützlichen Eigenschaften von Honig, deshalb empfiehlt man nicht, ihn zu erwärmen. Die hohe Temperatur (mehr als fünfzig Grad) neutralisiert vollständig alle nützlichen Eigenschaften der natürlichen Süßigkeit.

Heilsame Eigenschaft von Honig


Der Honig enthält viel Fruktose, welche die Toxine aus unserem Organismus einschließlich Alkohol wirksam herausführt. So wenn Sie am Morgen nach der grandiosen Party mit dem Kopfschmerz aufgewacht sind, ist es hinreichend, eine gebratene Toastscheibe mit Honig zu essen, um sich viel besser zu fühlen.

Kleine Arbeiterinnen


Vor kurzem haben die Wissenschaftler berechnet, dass die Biene braucht, um hundert Gramm Honig zu sammeln, mehr als sechsundvierzigtausend Kilometer oder ca. eine Million Blumen umzufliegen. Überhaupt für die Produktion von zwei Kilogramm Honig sind fünf Kilogramm Nektar nötig.

Damit unsere Kunden in Natürlichkeit und Qualität jeder Partei des gekauften Honigs überzeugt sind, bieten wir an, den Laborbericht vom maßgeblichsten Laborzentrum der Europäischen Union zu beladen.